Trainingstage für bessere Integration. Die Internationale Organisation für Migration und die Stadtgemeinde laden zu drei Schulungstagen ins Rathaus ein.

Von Susanne Müller. Erstellt am 01. Februar 2017 (05:38)
NOEN, NÖN

Integration ist in der Flüchtlingsfrage ein Schlüsselthema, mit dem sich die Gemeinden auseinandersetzen müssen. Wer gut über die kulturellen Unterschiede, die Ursachen für Migration und etwaige Vorurteile informiert ist, kann einen besseren Beitrag zur Integration von neuen Mitbürgern in der eigenen Kommune leisten.

Von diesem Ansatz geht die Internationale Organisation für Migration (IOM) bei der Abhaltung von Schulungen aus. Bruck wurde dafür als eine von vier Gemeinden ausgewählt, in denen die IOM derartige Trainings abhalten wird. Für die Stadtgemeinde übernahm Grün-Gemeinderat Roman Kral die Organisation vor Ort (die NÖN berichtete).

An drei Terminen wird es nun ganztägige Trainingseinheiten im Rathaus geben, bei denen sich die Teilnehmer mit wesentlichen Themen-Schwerpunkten rund um die „Integration in den Gemeinden“ beschäftigen. Eingeladen wurden dazu vor allem Vertreter jener Organisationen, die Ansprechpartner für die Flüchtlinge sind, angefangen von „Unser Bruck hilft“ bis hin zum Arbeitsmarktservice oder der Krankenkasse.

Die Termine

2. Februar, 9 bis 18 Uhr
16. Februar, 9 bis 18 Uhr
9. März, 9 bis 18 Uhr
Informationen zu Restplätzen an den drei Trainingstagen:
kbenedetter@iom.int