Zwei Welpen aus der Pfotenstube gestohlen. Aus der Pfotenstube von Christa Guntendorfer wurden am Wochenende zwei Yorkshire-Terrier-Hündinnen gestohlen.

Von Susanne Müller. Erstellt am 18. Juli 2018 (05:38)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Skrupellose Einbrecher nahmen aus der Pfotenstube zwei Welpen mit.
Müller

Einbrecher machten sich am Wochenende am Gelände der Pfotenstube zu schaffen. Doch die Täter hatten es nicht etwa auf Geld abgesehen. Sie ließen zwei süße kleine Yorkshire-Terrier-Welpen mitgehen.

„Es ist nicht das erste Mal, dass bei mir eingebrochen wurde und Welpen gestohlen wurden“, erzählt Christa Guntendorfer im Gespräch mit der NÖN. Auffällig sei gewesen, dass die Täter nur zwei Hündinnen mitgenommen hatten.

„Die Leute hatten sich offenbar informiert“, so Guntendorfer. Zum einen hätten sie offenbar gewusst, dass Guntendorfer auf einer Hundeausstellung und somit nicht da sein würde. Zum anderen dürften sie von den Yorkshire-Terriern gewusst haben. „Die haben nicht irgendwelche Hunde genommen. Auf diese Hunde war ein Andrang, weil es sie nicht oft gibt“, so die verärgerte Pfotenstuben-Chefin.

Guntendorfer erstattete bei der Polizei Anzeige und hofft auf Hinweise, um die beiden Tiere wieder zurückzubekommen. „Ich setze eine Belohnung von 1.000 Euro aus“, so Guntendorfer.