Sommerkino im Alten Kloster in Hainburg

Erstellt am 19. August 2022 | 04:28
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8440381_gre33sh_sommerkinohainburg2022ankuender.jpg
Vizebürgermeisterin Silvia Zeisel und Stadtrat Thomas Häringer organisieren das Sommerkino im Alten Kloster.
Foto: Rittler
Von 23. bis 28. August wird jeden Abend ein Film gezeigt.
Werbung

 Der Innenhof des Alten Klosters verwandelt sich von 23. bis 28. August in einen Kinosaal. Jeden Tag wird um 20 Uhr ein Film-Highlight vorgeführt.

Den Auftakt macht am Dienstag, dem 23. August, der österreichische Streifen „Der Onkel/The Hawk“ mit Michael Ostrowski. Der Film aus dem Jahr 2020 schildert die Geschichte des Lebemannes Mike Bittini, der sich im Haus seines Bruders einnistet, nachdem dieser ins Koma gefallen ist. Am Mittwoch erleben die Zuseher in „Elvis“ die Karriere von Elvis Presley mit, am Donnerstag steht mit „Rotzbub“ der österreichische Animationsfilm über den Karikaturisten Manfred Deix auf dem Programm.

„Tod auf dem Nil“, eine Verfilmung des gleichnamigen Agatha-Christie-Klassikers wird am Freitag, dem 26. August, gezeigt, am Samstag, dem 27. August, kehrt das Programm mit „Geschichten vom Franz“ nach einer Vorlage von Christine Nöstlinger nach Österreich zurück. Das französische Drama „Glück auf einer Skala von 1 bis 10“ beschließt die Reihe am Sonntag. Das Sommerkino findet bei jedem Wetter statt, Karten sind ausschließlich auf dem Stadtamt erhältlich. Restkarten gibt es an der Abendkassa.

Werbung