Anstieg der Fälle im Pflegeheim im Bezirk Bruck/Leitha

Der Corona-Cluster in der Erstaufnahmestelle Traiskirchen (Bezirk Baden) ist am Freitag geschrumpft, dafür verzeichnen die Hotspots im Bezirk Bruck/Leitha einen Anstieg.

Erstellt am 29. Oktober 2021 | 11:16
Coronavirus
Symbolbild
Foto: shutterstock.com

Verzeichnet wurden nach Angaben aus dem Büro von Niederösterreichs Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) 33 Fälle und damit um neun weniger als am Vortag.

Während die Infektionszahl in der Asylbetreuungsstelle Schwechat (Bezirk Bruck a. d. Leitha) mit elf (plus eins) stabil blieb, flammte der Hotspot um ein Pflegeheim im selben Bezirk erneut auf.

Verzeichnet wurden in der Einrichtung nunmehr 27 Erkrankte und damit um sechs mehr als noch am Donnerstag. Anstiege gab es auch im Zusammenhang mit einem im Bezirk Scheibbs ansässigen Unternehmen aus der Autobranche (nun 26 Fälle) und um eine Produktionsfirma im Bezirk St. Pölten (20).