Cluster um Heurigenlokal im Bezirk Bruck/Leitha mit 92 Fällen

Der Corona-Cluster in Verbindung mit einem Heurigenlokal im Bezirk Bruck a.d. Leitha hat sich am Dienstag auf 92 Fälle vergrößert.

Erstellt am 02. November 2021 | 15:48
Coronavirus Symbolbild
Symbolbild
Foto: Kichigin, Shutterstock.com

Das bedeutete nach Angaben aus dem Büro von Niederösterreichs Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) ein Plus um sieben Infektionen im Vergleich zum Vortag. Mit 47 positiv Getesteten nahezu unverändert blieb der Hotspot im Erstaufnahmezentrum Traiskirchen (Bezirk Baden).

In einer Produktionsfirma im Bezirk St. Pölten-Land wurden 28 Fälle (plus zwei) gemeldet, bei einem Autozulieferer im Bezirk Scheibbs waren es 26 (minus eins). Nach einer Veranstaltung in Waidhofen a.d. Ybbs wurden 20 Infektionen registriert, drei mehr als am Tag zuvor. Im Bezirk Bruck a.d. Leitha sind die Fälle in Zusammenhang mit einem Pflegeheim um sieben auf nunmehr 21 zurückgegangen, in einer Asylbetreuungsstelle wurden zehn Infektionen verzeichnet. Neu entstanden ist ein Cluster mit 13 positiven Tests in einem Pflegeheim im Bezirk St. Pölten-Land.