Fixe Teststraßen in Bruck und Hainburg

Kostenlose Tests werden ab kommender Woche regelmäßig angeboten.

Erstellt am 21. Januar 2021 | 11:33
Coronavirus Corona-Test Coronatest Symbolbild Wert liegt knapp unter der Höchstmarke von Samstag
Der Wert liegt knapp unter der Höchstmarke von Samstag
Foto: APA (Symbolbild/dpa)

Ab nächster Woche kann man sich in Bruck und Hainburg regelmäßig und kostenlos auf das Coronavirus testen lassen. Gemeinsam mit jenen in Schwechat und Himberg gibt es dann vier fixe Teststraßen im Bezirk Bruck. 

In Bruck startet die Teststraße am 25. Jänner. „Es freut mich, dass es mir gelungen ist, ab nächster Woche immer Montag, Mittwoch und Freitag von 16 bis 18.30 einen kostenlosen Covid-Schnelltest im Rathaus der Stadtgemeinde Bruck mit Unterstützung des Brucker
Roten Kreuzes anbieten zu können“, so Stadtchef Gerhard Weil (SP), der in diesem Zusammenhang ein herzliches Dankeschön an den Bezirksstellenleiter des Brucker Roten Kreuzes Harald Fischer samt Team richtet. „Der Gesundheitsstatus der BruckerInnen und WilfleinsdorferInnen ist mir extrem wichtig", hofft Weil, dass "viele Menschen von dieser unkomplizierten Möglichkeit Gebrauch machen werden."

In Hainburg geht es am 30. Jänner los. Dort kann man sich jeden Samstag von 8 bis 14 Uhr im Jugendheim Kaplan Herzlik gratis einem Antigen-Schnelltest unterziehen.

Wie bei den Massentests ist für die Teststraßen eine Anmeldung auf www.testung.at/anmeldung notwendig, eine Terminreservierung hingegen nicht. Das Testergebnis kommt dann per SMS oder kann auf www.testung.at/ergebnis abgerufen werden. Die Teststraßen im Bezirk sollen erst einmal bis Ende Mai geöffnet bleiben.