Brucker NMS versorgt Schüler mit Computer

Die Brucker Neue Mittelschule II versorgt Schüler mit Laptops und Computern, damit sie dem digitalen Unterricht folgen können.

Erstellt am 06. Mai 2020 | 05:10
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7857919_gre19sb_nms_computer.jpg
Rudolf Kaswurm, Margaretha Roth und Bernhard Schütz mit in Eigenregie aufgewerteten Computern und Laptops für die Schüler.
Foto: privat

Die Coronakrise stellt alle vor Herausforderungen. In den Schulen galt es, ohne große Vorbereitung auf Online-Unterricht umzustellen. Für Schüler, die zuhause nicht über die entsprechenden Geräte verfügten, eine schwierige Situation.

Deshalb ergriff man in der Brucker Neuen Mittelschule II (NNöMS) zur Eigeninitiative, um allen Schülern die Teilnahme am digitalen Unterricht zu ermöglichen.

Für die Dauer des Ausnahmezustands stellt die Schule nun Computer und Notebooks unentgeltlich zur Verfügung. Das zu bewerkstelligen, was allerdings keine Selbstverständlichkeit, denn geeignete Geräte waren nicht einfach vorhanden. Vielmehr wurden gebrauchte, aber funktionstüchtige Geräte gesammelt, mit neuen Festplatten und mehr Arbeitsspeicher ausgestattet. „Den Einbau von Hardwarekomponenten, die Installation von Betriebssystem und Office Paket führten Mitarbeiter der Schule in ihrer Freizeit selbst durch“, erzählt Direktorin Margaretha Roth.

Unterstützt wurde das Projekt von der Firma Computer Gerald Köck GmbH, die Hardwarekomponenten und Rechner kostenlos zur Verfügung stellte. „Die großzügige Geldspende einer Ortsorganisation der Gemeinde Bruckneudorf erleichterte die Umsetzung wesentlich“, bedankt sich Roth. Die NNöMS2 sehe dies als einen „Beitrag, um besonders in schwierigen Zeiten die Chancengleichheit für Schüler*innen der Schule unbürokratisch und zielgerichtet zu wahren.“