Zigarette löste Brand in Mehrparteienhaus aus. Abgebrannte Zigarettenteile dürften Montagfrüh den Brand in einer Wohnung in einem Mehrparteienhaus in Ebergassing (Bezirk Bruck a.d. Leitha) ausgelöst haben.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 06. November 2018 (10:04)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Thomas Lenger

Der Bewohner befindet sich noch im Krankenhaus und werde erst am morgigen Mittwoch vernommen, teilte ein Polizeisprecher am Dienstag auf Anfrage mit. Laut einem "Kurier"-Bericht soll der Mann mit einer Zigarette am Sofa eingeschlafen sein.

Das Feuer war gegen 6.30 Uhr im Wohnzimmer der Wohnung ausgebrochen, das Gebäude wurde evakuiert. Vier Personen, darunter ein Kleinkind, wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Landesklinikum Baden gebracht.