Ein Rastplatz für Naturliebhaber. Der Platz wird derzeit neben dem Bahnhof in Sarasdorf errichtet. Eröffnung ist im September.

Von Ines Garherr. Erstellt am 26. Mai 2017 (04:55)
NOEN, Garherr
Hier entsteht derzeit der Radrastplatz.

Müde Radfahrer und Wanderer sollen künftig in der Nähe des Bahnhofs ein wenig Ruhe finden können. Mit Unterstützung des Römerlands Carnuntum errichtet die Gemeinde hier einen Radrastplatz.

Laut Projektassistentin Sylvia Hysek von „Donau Niederösterreich“ ist der Platz für Wanderer und Radfahrer ausgestattet. Es werde „ein Rastplatz mit überdachter Tisch-Bank-Kombination, Radsteher, Mistkübel und schöner Gestaltung mit typischen Pflanzen der Region, wie Weinreben und Obstbäumen“ entstehen. Durch die Pflanzen wird der Platz zur Straße hin abgeschirmt.

Gefördert wird das Projekt im Rahmen des Leader-Projekts „Top-Wanderrouten im Römerland Carnuntum vor den Toren von Wien und Bratislava“. Dabei werden fünf Wanderrouten in der Region als Rundwege neu angelegt. Dazu gehört auch der Weinwanderweg, der durch eine Zugfahrt nach Stixneusiedl erreichbar ist. Die offizielle Eröffnung des gesamten Projekts findet im September statt.