Impfbus in Bruck: 200 Stiche gegen das Coronavirus. Drei Impfbusse touren seit dieser Woche durch Niederösterreich. Einer davon machte am Dienstag in der Bezirkshauptstadt Halt.

Von Susanne Müller. Erstellt am 18. August 2021 (10:37)
New Image
Vor dem Impfbus hatte sich rasch eine lange Warteschlange gebildet.
Susanne Müller

Am Brucker Hauptplatz konnte man sich erstmals spontan und ohne Voranmeldung eine Impfung gegen das Coronavirus von Biontech-Pfizer oder Johnson & Johnson holen. Und es zeigte sich: Das kommt an. Am Ende des Impftages waren es rund 200 Personen, die sich ihre Immunisierung geholt haben. 

Schon eine halbe Stunde, bevor die Aktion offiziell startete, bildete sich vor dem Bus eine lange Schlange an wartenden Impfwilligen. „Es ist unkompliziert und praktisch“, sah etwa Uwe Fritz eindeutige Vorteile in einer derartigen Impfaktion etwa im Vergleich mit dem Impfzentrum, in dem man sich anmelden musste. 

Bürgermeister-Freude über Andrang

„Ich finde das ganz toll. Ich finde, das gehört noch öfter gemacht“, freute sich Bürgermeister Gerhard Weil (SPÖ) über den Andrang beim Impfbus. Man habe zwar nicht den Wunschtermin bekommen, aber „ich bin froh, dass wir gleich am ersten Tag den Impfbus zur Verfügung gestellt bekommen haben.“

Für jene, die das Vakzin von Biontech-Pfizer gewählt haben, wurde gleich im Bus der Termin für die zweite Impfung bei einem niedergelassenen Arzt vereinbart. Beim Vakzin von Johnson & Johnson ist ja nur eine Impfung erforderlich.