Obstbäume bei Musikerheim nach Unfall zerstört

Das Obstbaum-Projekt beim Musikerheim Enzersdorf wurde bei einem Autounfall zerstört. Die Familie des Lenkers entschuldigt sich.

Erstellt am 07. Oktober 2021 | 05:20
Obstbaum-Projekt beim Musikerheim
Die Bäume wurden demoliert.
Foto: Gemeinde Enzersdorf

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag dürfte sich beim Musikerheim ein Autounfall ereignet haben. Als frühmorgens das Handy von Bürgermeister Markus Plöchl (ÖVP) läutete, fing sein Tag mit einer wenig erfreulichen Nachricht an: Die jungen Obstbäume, die erst kürzlich beim Musikerheim gepflanzt wurden, waren teilweise so stark beschädigt, dass sie nicht mehr zu retten waren.

„Das macht mich wirklich zornig. So ein tolles Projekt und dann wird es innerhalb von Sekunden zerstört. Mehr noch: Der Verantwortliche hatte nicht einmal den Mumm, den Schaden zu melden, sondern machte sich aus dem Staub“, so Plöchl.

Die Obstbaumreihe beim Musikerheim wurde im Zuge eines Projekts mit dem Flughafen Wien Umweltfonds gepflanzt. „Es entstehen in Summe drei Naherholungsgebiete. Eines eben davon beim Musikerheim“, so Plöchl.

Behoben wurde der Schaden noch am Donnerstag – vorerst auf Gemeindekosten. Am Samstag kam dann die Wende. Die Gemeinde veröffentlichte den Vorfall via Facebook. Die Familie des Unfalllenkers meldete und entschuldigte sich und übernimmt die Kosten.