Schulhymne: Die Mayerin und die Enzersdorfer "Überflieger"

Erstellt am 18. Juli 2022 | 04:56
Lesezeit: 3 Min
440_0008_8412530_gre28re_enz_mayerin_schulhymne_c_christ.jpg
Musikerin Ulrike Mayer performte die Schulhymne im Rahmen ihres Konzerts mit den Volksschülern.
Foto: Christian Mikes
Musikerin Ulrike Mayer schrieb mit Enzersdorfs Volksschülern einen eigenen Song.
Werbung

Vier Jahre ist es her, dass die Volksschule Enzersdorf ein Projekt zur Stärkenorientierung initiieren wollte. „Dabei „stolperten“ wir über Ulrike Mayer“, erinnert sich die Pädagogin Gabriele Kimmel im Gespräch mit der NÖN. Ulrike Maria Mayer, im „echten Leben“ Psychologin mit eigener Praxis, ist unter ihrem Künstlernamen „Die Mayerin“ als Singer-Songwriterin bekannt. Ihr Debütalbum „Sternschnuppn“ brachte ihr 2018 sogar den Amadeus Music Award.

Die Volksschulkinder kennen aber nicht nur die „Mayerin“ und ihre Songs, sondern vor allem Ulrike Mayer selbst. So hielt die Psychologin vor vier Jahren einen Selbstwert-Workshop in Enzersdorf ab. Damals tanzte und sang man zum Abschluss gemeinsam ihr Lied „Du host ollas in dir“. Aus diesem Erlebnis entstand die Vision einer Schulhymne, die Direktorin Silvia Puchinger schon lange umsetzen wollte. Gesagt, getan.

„Mein Zugang zu Schule, Potenzialentfaltung und Stärkenförderung von Kindern, deckt sich 1:1 mit dem Leitbild der Volksschule Enzersdorf, deswegen war klar, dass wir hier ein ganz wunderbares Projekt auf die Beine stellen werden“, erinnert sich Musikerin Mayer. Bürgermeister Markus Plöchl (ÖVP) war ebenfalls sofort Feuer und Flamme. Mit „Überflieger“ bekamen Projekt und Song einen treffenden Namen. In mehreren Schritten – Corona-bedingt etwas länger als geplant – arbeiteten sich die Kinder mit der „Mayerin“ von der Ideenfindung zum Liedtextworkshop. Ein Teil dessen war natürlich das Einsingen des Songs, und da hieß es für die Kinder üben, üben, üben.

Doch die umfangreiche Produktion samt Aufnahmesession in der Schule war aber längst nicht das Highlight: Das schönste Erlebnis hatten die Schüler beim Konzert kurz vor Schulschluss im Rahmen eines „Mayerin“-Konzerts am Dorfplatz. Denn da durften sie mit Ulrike Mayer und ihrer Band den Song „Überflieger“ gemeinsam performen. „Die Kinder haben also gelernt, was wirklich dahintersteckt, Musik zu machen. Es war eine unglaublich wertvolle Erfahrung für alle und ich habe noch nie so viel Engagement, Wertschätzung und Tatkraft für ein Projekt erlebt“, schwärmt Mayer.

Auch seitens der Lehrkräfte und Direktorin Puchinger kommt man aus dem Schwärmen über die Zusammenarbeit mit der „Mayerin“ nicht heraus. „Es ist so viel positive Energie entstanden. Diese Energie wird die Kids noch sehr lange begleiten“. Übrigens: Ab Herbst steht der Song auf allen Musikstreaming- und Downloadplattformen zur Verfügung.

Werbung