Petronell-Carnuntum: Einkauf vor der Haustür

Erstellt am 16. Juli 2022 | 04:48
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8413497_gre28rh_eroeffnungnahversorger_rittler_.jpg
Stephanie Gruber, Josef Sipötz (Post), Martin Almstädter, Maria Höllermann, Andrea und Hermann Feirer, Elmar Ruth (Kastner), Mitarbeiterin Karin Jahner und Thomas Grill (Kastner).
Foto: Josef Rittler
Die Familie Höllermann hat den Nahversorger in Petronell-Carnuntum übernommen.
Werbung

Der Nahversorger hat wieder offen. Die Familie Höllermann hat das Geschäft und auch die Post-Partnerschaft übernommen. „Ich möchte die Chance nutzen, mein Motto lautet: Bei uns ist fast alles möglich“, erklärte Geschäftsfrau Maria Höllermann. 

Die 39-jährige gelernte Speditionskauffrau hat gemeinsam mit der Familie vor drei Jahren einen Nahversorger in Mannswörth eröffnet. Sie möchte „die Kunden begeistern“.

Am Standort Petronell-Carnuntum werden auf einer Verkaufsfläche von 150 Quadratmetern Lebensmittel und Waren des täglichen Bedarfs angeboten, insgesamt 3.500 Artikel.

„Wir führen ein Vollsortiment“, sagt Höllermann. Eine Kaffeeecke lädt zum Plaudern ein. Sechs Mitarbeiter sind im Betrieb beschäftigt. Höllermann baut vor allem auf die „Unterstützung durch die Familie“. Die Kooperation mit der Firma Kastner („Nah und Frisch“) wird fortgesetzt, ebenso wird wieder eine Post-Partnerschaft übernommen.

„Wir habe im Ort eine bewegte Vergangenheit“, sagt Josef Sipötz (Post AG). Der Postpartner war in den letzten Jahren mehrmals geschlossen und neu eröffnet worden. Die Post sehe sich aber als „Puzzleteil“ des Nahversorgungskonzeptes: „Diesmal wird es funktionieren“. Die Öffnungszeiten wurden ausgeweitet: So kann man montags bis freitags von 6.30 bis 12.30 Uhr und von 16 bis 18 Uhr einkaufen, am Samstag ist von 7 bis 12 Uhr offen.

Werbung