Museum in Bruck eröffnet mit einer Archiv-Schau

Erstellt am 03. März 2022 | 04:00
Lesezeit: 3 Min
440_0008_8294518_gre09sb_museum_altesbezirksgericht_t216.jpg
Das Museum im „Alten Rathaus“ wird mit der ersten eigenen Sonderausstellung zum Leben erweckt.
Foto: Burggraf
Das Museum im „Alten Rathaus“ zeigt ab Samstag Schätze aus seinem immensen Fundus.
Werbung
Anzeige

Einen ersten Einblick ins neue Museum im „Alten Rathaus“ in der Stefaniegasse konnte man schon zuletzt bei der Ausstellung des ersten Modellstraßenbahnvereins gewinnen. Nun wird aber das Museum am kommenden Samstag, dem 5. März, offiziell eröffnet. Ab 14 Uhr ist dort die erste eigene Sonderausstellung des Museumsvereins unter Obmann Andreas Bankhofer zu sehen. Der Titel der Schau lautet „Schätze aus unserem Archiv“. Zu sehen sind unter anderem Modelle der Stadt, Hintergründe zu bekannten Bruckern, geschichtlich Sehenswertes aus den Schulen und Vereinen, Schriften aus den 17. und 18. Jahrhundert mit Bezügen zu Bruck.

„Als ich das erste Mal das umfangreiche Archiv des Museums sehen durfte, war ich schlicht und einfach überwältigt"

Bankhofer erklärt, wie es zu der Ausstellung kam: „Als ich das erste Mal das umfangreiche Archiv des Museums sehen durfte, war ich schlicht und einfach überwältigt. Auf über 140 Quadratmetern reihen sich Regal an Regal und Kiste um Kiste, tausende Fotos und historische Schriften, Korrespondenzen und Urkunden, zurückreichend bis ins 17. Jahrhundert“, schwärmt Bankhofer und erzählt, dass sein erster Gedanke damals war: „Diese Schätze müssen den Bruckern und allen Personen, die an der Geschichte von Bruck an der Leitha interessiert sind, zugänglich gemacht werden.“

Und das soll jetzt mit dieser Ausstellung geschehen. Gezeigt wird eine Auswahl aus den verschiedenen Bereichen „Persönlichkeiten“, „Vereinsgeschehen“, „Archivalien“, „Schule“ und „Funde“. Darüber hinaus könne man mit dem Museums-Vorstand ins Gespräch kommen und Wünsche und Anregungen deponieren – oder auch selbst im Verein aktiv werden.v

„Diese Schätze müssen den Bruckern und allen Personen, die an der Geschichte von Bruck an der Leitha interessiert sind, zugänglich gemacht werden.“

Parallel dazu ist im Museum auch die Wander-Ausstellung „Geschichte mit Zukunft im Römerland Carnuntum“ zu sehen, und es finden Fahrtage des ersten Modellstraßenbahnvereins statt. Geöffnet sind die Ausstellungen jeden Samstag und Sonntag im März von 14 bis 18 Uhr.

Werbung