Erster bestätigter Fall in Bruckneudorf. Bürgermeister Gerhard Dreiszker ruft dazu aus, sich an die Verhaltensregeln zu halten: "Gemeinsam werden wir das durchstehen."

Von Susanne Müller. Erstellt am 21. März 2020 (09:10)
SP-Bürgermeister Gerhard Dreiszker ruft dazu auf, die Verhaltensregeln genau zu befolgen.
Otto Havelka

Nun hat auch Bruckneudorf den ersten Fall einer bestätigten Coronavirus-Infektion. Es handelt sich dabei um einen der drei gestern, Freitag, neu hinzugekommenen Fälle. Die Person befindet sich in häuslicher Quarantäne.

SP-Bürgermeister Gerhard Dreiszker informierte die Bevölkerung und betont: "Es ändert sich für Sie nichts." Jedoch wiederholt Dreiszker seinen Aufruf, sich an die Anweisungen der Regierung zu halten. "Die Regierung macht das nicht, um uns zu ärgern, sondern um die Verbreitung des Virus einzudämmen", hielt der Ortschef in einem Facebook-Eintrag fest. Er selbst habe zwei Risikopersonen in der Familie. "Der Gedanke, sie durch Unvorsichtigkeit oder Dummheit zu infizieren, ist mir beinahe unerträglich, wenn ich an die möglichen Folgen denke", so Dreiszker. Daher erneut sein Appell: "Bleiben Sie zuhause, verlassen Sie Ihr Zuhause nur, wenn es unbedingt notwendig ist, und wenn Sie Ihr Zuhause verlassen, halten Sie sich unbedingt an die Verhaltensregeln der Regierung. Zwei Meter Mindestabstand, Hände waschen, desinfizieren." Er glaube nicht, dass man die Vorsorge übertreiben könne.