Höfleiner Heurigen Artner fast am Zenit. Gourmet-Magazin führt Höfleiner Heurigen mit 95 von 96 möglichen Punkten.

Von Gerald Burggraf. Erstellt am 29. Juli 2021 (04:12)
440_0008_8134026_gre30rub_hoef_falstaff_heuriger_christo.jpg
Christoph und Sonja Artner betreiben ihren Heurigen im Bauernhof mit Leidenschaft.
Heuriger Artner, Heuriger Artner

Dass die Weinbauregion Carnuntum etwas besonders ist, das ist seit Jahren unbestritten. Regelmäßig räumen die Winzerbetriebe aus der Region bei Wettbewerben ordentlich ab. Allerdings überzeugen nicht nur die Carnuntiner Weine, sondern auch die Betriebe selbst. Exemplarisch dafür steht der neuerliche Erfolg des Heurigen im alten Bauernhof von Christoph und Sonja Artner.

Ihr Heuriger rangiert im aktuellsten Falstaff-Magazin unter den Top-Locations in ganz Österreich. Mit 95 von 96 möglichen Punkten hat man damit nahezu den Gourmet-Zenit erreicht. Zugrunde liegt dieser Bewertung eine Abstimmung der Falstaff-Community, die die 500 besten Heurigen des Landes wählen konnte. Aber auch andere Heurigenbetriebe der Region schnitten hervorragend ab (siehe Infobox).

Christoph Artner freut sich, „denn wir sehen, dass sich unser Einsatz lohnt und sich unsere Gäste ebenso an unserem Angebot erfreuen, wie wir selbst. Wir überlegen ständig, was wir noch besser machen können. Und bieten nur an, wovon wir vollkommen überzeugt sind und was wir selbst auch gerne genießen. Bei einer vergebenen Höchstpunktezahl von 96 Falstaff-Punkten, freuen wir uns sehr über die 95.“. Ehefrau Sonja, die mit ihm den Heurigen betreibt, freut sich ebenso über die Wertschätzung und Anerkennung: „Wir betreiben den Heurigen mit viel Herzblut und Leidenschaft. Wir servieren unseren Gästen nur, wovon wir überzeugt sind und investieren viel Zeit in die Vorbereitung. Ich liebe es zu dekorieren und an Speisen zu tüfteln, denn dann macht das Genießen gleich noch mehr Spaß.“

Das nächste Mal im alten Bauernhof geöffnet ist von 18. bis 22. August sowie von 25. bis 29. August, jeweils ab 15 Uhr.