Stadtgemeinde Fischamend feiert 30er. Bis zur freiwilligen Fusion im Jahr 1970 operierten die durch die Fischa getrennten Gemeinden Fischamend-Markt und Fischamend-Dorf völlig unabhängig voneinander.

Von Gerald Burggraf. Erstellt am 03. September 2017 (10:33)

17 Jahre später wurde das vereinigte Fischamend mit Beschluss des Landes NÖ sogar zur Stadtgemeinde erhoben. Das ist mittlerweile 3 Jahre her, ein Grund für die Gemeinde ein dreitätiges Fest zu veranstalten.

Angefangen beim großen Festakt mit Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (VP) im Volksheim und einem Konzertabend im Stand Up Club am Freitag über ein gemütliches Zusammensein am Samstag beim Fest am Hauptplatz bis zum Abschluss mit einem Konzert des Chorus Cantabile in der Michaelskirche am Sonntag.

Museum gratuliert zum Jubiläum

Das Stadterhebungsjubiläum war auch Thema beim Museumstag am Samstag. Im Rahmen des Kinderprogramms wurde die Geschichte der Fischastadt erarbeitet. Die Kinder gestalteten ein Plakat, auf dem sie mit Bildern und Texten die Zeit vom antiken Aequinoctium bis zur Gegenwart darstellten. „Die Collage, die im Glaszubau des Heimatmuseums öffentlich angebracht wurde, ist als Geburtstagsgeschenk der Kinder an ihre Stadt gedacht und kann noch in den nächsten Wochen bestaunt werden“, erklärt Museumsvereinsobmann Franz Lorenz.