Streifenpolizisten verhinderten Gebäudebrand in Rohrau

Erstellt am 11. Februar 2022 | 16:45
Lesezeit: 2 Min
Stundenlanger Einsatz der Feuerwehr
Foto: APA (Symbolbild)
Streifenpolizisten haben am späten Donnerstagabend in Rohrau (Bezirk Bruck a.d. Leitha) einen Gebäudebrand verhindert.
Werbung
Anzeige

Sie bemerkten Flammen in der Nähe eines Bauernhofes. Eine Restmülltonne nahe der Holzeingangstür des Hauses hatte sich entzündet. Die Polizisten zogen laut Aussendung eine bereits angeschmolzene Altpapiertonne zur Seite und machten die Bewohner durch Klopfen am Fenster auf das Feuer aufmerksam. Gemeinsam mit dem Ehepaar wurde der Brand gelöscht.

Bei den Löscharbeiten in Pachfurth, einem Teil von Rohrau, kam auch ein Gartenschlauch zum Einsatz. Die Feuerwehr musste nicht alarmiert werden. Der Auslöser für den Brand war vorerst nicht bekannt. "Durch das rasche und beherzte Handeln aller Beteiligten konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Haus und somit Schlimmeres verhindert werden", teilte die niederösterreichische Polizei am Freitag in einer Aussendung mit.

Werbung