„Drei Tage wach“ im Feuerwehrhaus . Von Freitag bis Sonntag lang herrschte dank der örtlichen Feuerwehr in Enzersdorf an der Fischa Feierstimmung.

Von Gerald Burggraf. Erstellt am 27. August 2017 (19:37)

Beim traditionellen Heurigen im Feuerwehrhaus gab es neben kulinarischen Leckerbissen auch jede Menge Action und Musik.

So ging etwa am Freitag der Reisenbach Kuppelcup über die Bühne – den Titel holte sich übrigens die Truppe aus der Schwechater Katastralgemeinde Mannswörth. Ebenfalls sportliche Akzente setzte am Samstagnachmittag das Sautrogrennen.

Eher gemütlich fiel dann der Samstagabend mit der Band „Carnuntum Bradler“ sowie am Sonntag bei einem Frühschoppen mit dem Fischataler Musikverein aus.

Kommandant Otto Pober sowie Stellvertreter Gerald Pober und Verwalter Robert Karl konnte sich einmal mehr über einen gelungen FF-Heurigen freuen. Der Reinerlös fließt übrigens direkt in den Ankauf technischer Ausrüstung für die Enzersdorfer Kameradinnen und Kameraden.