Corona-Teststation im Gewerbegebiet. Arbeitsmedizinisches Zentrum in Fischamend verspricht Ergebnis innerhalb von 24 Stunden.

Von Gerald Burggraf. Erstellt am 07. Oktober 2020 (04:44)
In den ersten Tagen wurde das Angebot des Arbeitsmedizinischen Zentrums in der Zeppelinstraße bereits mehrfach angenommen.
privat

Bei Symptomen hilft nur ein Test, um tatsächlich Klarheit über eine mögliche Coronainfektion zu bekommen. In Fischamend gibt es nun die Möglichkeit, sich von Montag bis Sonntag zwischen 7 und 19 Uhr testen zu lassen.

Das Arbeitsmedizinische Zentrum (AMZ) in der Zeppelinstraße hat dafür eine „Drive-In“-Teststation eingerichtet. Dort kann mit dem Auto zugefahren werden, der PCR-Test wird dann durch das Seitenfenster erledigt. Das AMZ verspricht ein Ergebnis des Labortests in der Regel innerhalb von 24 Stunden. Proben vom Wochenende sind Montagmittag ausgewertet.

Die Kosten sind mit 120 Euro marktüblich, der benachbarte Flughafen verlangt die gleiche Summe. Als Zahlungsmittel wird allerdings nur eine Bankomatkarte akzeptiert.

Als Alternative gibt es beim AMZ auch die Möglichkeit, einen Schnelltest zu machen. Dieser kostet nur 30 Euro und ist in 15 Minuten ausgewertet. Allerdings weist er auch nur etwaige Antikörper im Körper nach. Darüber hinaus ist laut dem Arbeitsmedizinischen Zentrum auch eine Kombination aus beiden Tests möglich.

Eine Anmeldung ist grundsätzlich nicht notwendig, allerdings wird eine Voranmeldung über die Homepage www.amztestzentrum.com erbeten. Die größten Vorteile in der „Drive-In“-Variante sieht man beim AMZ darin, dass keine Infektionsgefahr durch Dritte beim Anstellen gegeben sei sowie dass sich auch Patienten mit Symptomen testen lassen können.