Fliedergasse: Neue Wohnungen übergeben. In der Fliedergasse hat die gemeinnützige Wohnungsgenossenschaft Arthur Krupp GmbH 23 Wohnungen errichtet. Die Schlüssel wurden am Dienstag übergeben.

Von Josef Rittler. Erstellt am 26. Mai 2020 (18:33)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Die Bezirkshauptstadt wächst weiter: Am Dienstag luden die Gemeinde und die Wohnbaugenossenschaft Arthur Krupp GmbH zur Schlüsselübergabe für 23 geförderte Wohnungen in der Fliedergasse. Das Projekt rundet als letzter von drei Teilen die Anlage ab. Die Bauzeit betrug rund vierzehn Monate.

Landtagspräsident Karl Wilfing (VP) überreichte an Mieterin Gabriella Rosner als Vertreterin der Bewohner den symbolischen Schlüssel in Anwesenheit von Landtagsabgeordneten Rainer Windholz, Brucks Bürgermeister Gerhard Weil (beide SP), dem Geschäftsführer der Arthur Krupp GmbH Christof Anderle und weiteren Vertretern der Gemeinde.

Die Anlage umfasst einen Müllplatz, einen Fahrradabstellraum und Parkplätze für Pkws. Das Gebäude besteht aus drei Geschoßen und ist nicht unterkellert. Jede Wohneinheit verfügt zudem über einen Balkon, eine Dachterrasse beziehungsweise im Erdgeschoss eine Terrasse mit einem kleinen Garten und ein Haus für Gartengeräte. Die Wärmeversorgung erfolgt über ein zentrales Heizhaus, welches durch biogene Fernwärme versorgt wird. 

Die Gesamtbaukosten betrugen netto etwa 3,15 Millionen Euro.