Sportplatz Höflein erneuert: 70 Freiwillige packten an

Erstellt am 13. August 2022 | 04:38
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8436706_gre32rub_sportplatz_hoeflein_c_mueller.jpg
Bürgermeister Otto Auer, Obmann Horst Geyer und NÖ Fußballvereins-Präsident Johann Gartner beim Eingang zum neuen Vereinshaus am Sportplatz.
Foto: Müller
Nach dem Brand im Vorjahr wurden Vereinshaus und Kabinen komplett erneuert. Kosten: 550.000 Euro.
Werbung

„Hier sind die Erfahrungen vieler Jahre eingeflossen. Es ist alles gut durchdacht“, zollte Johann Gartner vom NÖ Fußballverband den Höfleinern Anerkennung. Sie haben innerhalb von sieben Monaten ein neues Vereinshaus und neue Kabinen errichtet – vieles davon in Eigenregie. Gut 70 Freiwillige waren dafür in ihrer Freizeit im Einsatz.

Dennoch bescherte die Coronakrise dem Projekt rund 40 Prozent mehr Kosten als ursprünglich geplant. Unterm Strich beliefen sie sich auf 550.000 Euro. 111.000 Euro sind durch Förderungen abgedeckt, für die restlichen rund 440.000 Euro müssen Gemeinde und Sportverein aufkommen.

„Über die Kabinen haben wir schon länger immer wieder geredet. Durch die Windkraft ist die Finanzierung möglich geworden“, erzählte Bürgermeister Otto Auer (ÖVP) bei der Eröffnung am Sonntag, dass die Finanzierung komplett durch Eigenmittel gestemmt werden konnte. Entstanden sei nun ein „zeitgemäßes, sinnvolles Gebäude“, so Auer.

Ebenso wie SC Höflein-Obmann Horst Geyer bedankte er sich bei allen Mitwirkenden, die den Bau in dieser kurzen Zeit bewerkstelligten. Die beteiligten Firmen ließen sich sogar nicht lumpen und sponserten das Essen für die Eröffnung im Wert von 4.000 Euro. „Hier ist etwas Schönes und Gutes entstanden, was uns als Ortschaft bestärkt“, betonte Auer, dass der Sportplatz ja auch von etlichen anderen Vereinen genutzt werde. „Und die Vereine sind das, was uns zusammenhält“, so der Ortschef.

„Danke an die Ehrenamtlichen, die hier Hand angelegt haben“, sagte auch Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner in einer Videobotschaft.

Werbung