Neues Führungsduo in Bad Deutsch Altenburg

Nach Rückzug von Ernest Windholz führen Alfred Helm und Andrea Rauscher gemeinsam das Team Altenburg an.

Erstellt am 21. Dezember 2019 | 04:27
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7774016_gre51_bda_helm_rauscher02.jpg
Alfred Helm und Andrea Rauscher führen die Liste an.
Foto: Mraz

Die Gemeinderäte des Teams Altenburg Alfred Helm, Andrea Rauscher und Alexander Skoda werden mit elf weiteren Wahlwerbern für die Gemeinderatswahlen kandidieren. Bei den letzten Wahlen erreichte das Team Altenburg 397 Stimmen und sieben Mandate im Gemeinderat. Neben Ernest Windholz zogen sich jetzt auch Tanja Drobilits, Elena Mokry und Klaus Köhrer aus der Politik zurück.

Helm und Rauscher stellten nun eine neue Liste zusammen. Rauscher dazu: „Nach dem Ausscheiden von Ernest Windholz aus der Politik haben wir kurz ans Aufhören gedacht. Wir haben aber viel Zuspruch erhalten und trafen daher wir die Entscheidung, weiter zu machen.“

"Wir fühlen uns den Bürgern verpflichtet"

Helm will seine Politik auf mehr Bürgernähe anlegen: „Wir fühlen uns den Bürgerinnen und Bürgern unseres Ortes verpflichtet. Wir wollen keine Parteipolitik machen, aber mit ihnen zusammenarbeiten. Mit direkter Demokratie wie beispielsweise Bürgerbefragungen sowie mit regelmäßigen Informations- und Diskussionsveranstaltungen wollen wir die Bewohner über aktuelle Themen informieren und in Entscheidungen mit einbinden.“

Das Team möchte mit Projekten verstärkt zum Umweltschutz und Umweltbewusstsein beitragen. In ihrem Katalog befinden sich Themen wie keine Erhöhung der Gemeindeabgaben, Poststelle, Gutscheine für Neugeborene, Schulstartgeld, Verkehrssicherheit und Einrichtung einer Freilaufzone für Hunde.