Neue Wohnung für Brandopfer in Bruckneudorf

Erstellt am 10. Dezember 2021 | 04:27
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8244048_261315992_1457920691270993_922103014271.jpg
Nach dem Wohnungsbrand in der Lagerstraße stellt die Gemeinde den Betroffenen eine Ersatzwohnung zur Verfügung.
Foto: Feuerwehr Bruckneudorf
Die Mieterin der ausgebrannten Wohnung bekommt nun eine neue Bleibe.
Werbung

Es war ein vorweihnachtlicher Albtraum: In der Nacht zum 30. November war im ersten Stock eines Mehrparteienhauses in der Lagerstraße aus bislang noch ungeklärter Ursache ein Brand ausgebrochen.

Die Bewohner, eine alleinerziehende Mutter und ihre 12-jährige Tochter, mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht werden.

Da die Wohnung fast komplett ausgebrannt ist, wurden die beiden mittlerweile auf Versicherungskosten in einem Hotel untergebracht.

Doch nun nahm die Tragödie eine unerwartete Wendung, die nach einer glücklichen Weihnachtsgeschichte klingt. Da in der Neubaugasse unverhofft eine Wohnung frei wurde, bietet die Gemeinde den Betroffenen diese nun als Ersatzwohnung an. Obendrein ist die 3-Zimmer-Wohnung praktisch komplett eingerichtet.

„Es ist ein Glück, dass wir so schnell helfen konnten“

„Die Mutter kann mit ihrer Tochter sicher noch vor Weihnachten einziehen“, versichert SPÖ-Bürgermeister Gerhard Dreiszker. „Es ist ein Glück, dass wir so schnell helfen konnten“, freut sich der Ortschef. Und er schätzt, dass die beiden auch liebend gerne in der neuen Wohnung bleiben werden, anstatt in ihr altes Domizil nach dessen Renovierung wieder zurückzuziehen.

Werbung