Haubenküche für alle in Hochglanz

Spitzengastronom Johannes „Johnny“ Jungwirth aus Göttlesbrunn hat ein Kochbuch veröffentlicht.

Kerstin Schäfer-Zimmermann Erstellt am 25. September 2021 | 04:49
Johannes Jungwirth
Johannes Jungwirth mit seinem neuen Kochbuch, das er „Tisch 14“ genannt hat.
Foto: Jungwirth

Haubenkoch Johannes Jungwirth kann nicht nur gut kochen, sondern auch fotografieren. Schon lange wollte er diese Talente kombinieren und ein Kochbuch kreieren. So gut besucht wie sein Lokal in Göttlesbrunn aber immer ist, blieb nie Zeit dafür.

Dann kam der große Lockdown und Jungwirth hatte plötzlich sehr viel Zeit. „Also hab‘ ich mir die Kamera geschnappt und jeden Tag im Wirtshaus ein Menü gekocht, fotografiert und danach mit der Familie gegessen“, so Jungwirth.

Üblicherweise arbeitet die Foodfotografie mit Tricks wie Haarspray, Nadeln, Wassersprays etc. Essen wegschmeißen ging für die Jungwirths aber überhaupt nicht, „daher haben wir darauf verzichtet. Und jetzt wissen wir: es geht auch so“, so der Spitzenkoch.

Alle Fotos selbst gemacht

Es entstand ein Kochbuch mit Seltenheitswert: „Kein Verlag, der irgendwelche Preisvorgaben oder Kompromisse durch Layoutvorgaben verlangt. Alle Fotos habe ich selbst gemacht und unsrem Fotografen – die Abbilderei – zur Bearbeitung gegeben. Florian Mainx von der Agentur Werbereich in Arbesthal hat sich ums Layout gekümmert und Florian Holzer hat mir mit den Texten geholfen“, verrät Jungwirth.

Ein ganzes Jahr hat das Projekt gebraucht, aber jetzt ist es da: 290 Seiten und Hardcover.

Wer also Nussbutter-Pürree oder knuspriges Eigelb selbst machen möchte, die Rezepte dazu findet man, neben vielen anderen Kreationen, die man sonst nur auf den Tellern im Lokal kredenzt bekommt, in Jungwirths Kochbuch.

„Es ist ein tolles Gefühl sein eigenes Buch in Händen zu halten“, strahlt der Göttlesbrunner.

Bestellen kann man das Buch für 42 Euro per Mail (info@derjungwirt.at) oder beim Traunerverlag, der Johannes Jungwirth beim Vertrieb des Kochbuchs helfen wird.