Bahnhof-Parkplatz ist ausgelastet. Nach Gespräch zwischen Gemeinde, ÖBB und Land werden Möglichkeiten recherchiert, die Park & Ride-Anlage zu vergrößern.

Von Ines Garherr. Erstellt am 09. Juni 2018 (04:22)
Garherr

Der Bahnhof Götzendorf ist ein beliebter Startpunkt für Fahrten nach Wien und Bruck. Der Parkplatz auf Götzendorfer Seite bietet vor allem am Vormittag jedoch kaum freie Plätze. Nun fanden erste Gespräche über eine mögliche Parkplatzerweiterung zwischen Gemeinde, Land und ÖBB statt.

„Immer wieder stehen Autos in der Wiese“, beschreibt VP-Bürgermeister Kurt Wimmer die Situation, „und das ist auch verständlich, da es keinen Platz gibt.“ Der Parkplatz auf Margarethner Seite bietet zumeist mehr Plätze, laut Wimmer komme es jedoch vor, dass dieser auch ausgelastet sei. „Außerdem ist der Parkplatz auf Margarethner Seite wegen des Schrankens aus Richtung Mannersdorf schwer erreichbar“, fügt der Bürgermeister hinzu.

Mit Vertretern der Bahn und des Landes habe er sich die Situation nun genauer angesehen. „Jetzt werden die Möglichkeiten recherchiert“, meint Wimmer. Konkrete Pläne gebe es derzeit nicht. Das kann auch ÖBB-Pressesprecher Christopher Seif bestätigen. Noch sei ihm zufolge nicht klar, ob und in welcher Form ein Ausbau erfolgen werde. „Wir haben die Situation in Götzendorf abgecheckt und überlegen jetzt, was möglich ist“, verkündet er.

Wimmer kann sich unter anderem eine Vergrößerung des Parkplatzes auf Götzendorfer Seite, der etwas weiter vom Bahnhof entfernt ist, vorstellen.