Kreuzung von B15 und B60 bis Dezember gesperrt. Die Kreuzung von B15 und B60 in Götzendorf ist bis 3. Dezember nicht befahrbar. Umleitungen wurden eingerichtet.

Von Nicole Frisch. Erstellt am 18. November 2020 (02:23)
Nicole Frisch

Für die Errichtung des Kreisverkehrs ist die Kreuzung der beiden Landesstraßen B15 und B60 seit heute, Mittwoch, gesperrt. Bis Donnerstag, 3. Dezember, werden daher alle Lkw großräumig über Trautmannsdorf, Sommerein und Mannersdorf umgeleitet. Für Pkw und Busse wurde eine lokale Umleitung über die Birkenstraße und die Neustiftgasse eingerichtet. 

Durch die Sperre der Kreuzung fällt auch die gewohnte Zufahrt zu den beiden Supermärkten Billa und Hofer sowie zur Bipa-Filiale weg. Einkaufen wird aber weiterhin möglich sein. Für die Dauer der Sperre gelangt man über die lokale Umleitung zu den drei Filialen. Die Einfahrt zum Hofer-Parkplatz wird aufgrund der Baustelle jedoch ein paar Tage gesperrt sein. „Da wird aber eine Ersatzeinfahrt gebaut“, versichert VP-Bürgermeister Kurt Wimmer. 

Mit den Bauarbeiten für den Kreisverkehr wurde bereits Mitte Oktober begonnen. Bisher konnte der Baustellenbereich befahren werden. Der Kreisverkehr soll für einen besseren Verkehrsfluss im Kreuzungsbereich sorgen. Gleichzeitig wird die Kreuzung aber auch entschärft. In der Vergangenheit kam es vor allem beim Fußgängerübergang immer wieder zu gefährlichen Situationen (die NÖN berichtete). 

Im Zuge der Errichtung des Kreisverkehrs wird auch das Teilstück der B15 zwischen Hofer-Filiale und Kreuzungsbereich saniert sowie Geh- und Radwege errichtet. Das Land NÖ übernimmt die Sanierung der Landesstraßen, die Gemeinde ist für die Nebenanlagen zuständig. Der Radweg kostet 130.000 Euro, 70 Prozent werden vom Land NÖ gefördert.