Noch ein „Ninja“ aus dem Bezirk Bruck

Erstellt am 12. März 2022 | 05:57
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8298253_gre10rm_ninja_christopher_nemeth_nwa22_.jpg
Foto: Puls4/Oliver Tree
Der Götzendorfer Christopher Nemeth (36) ist – neben zwei Hainburgern – schon der dritte Teilnehmer aus der Region Schwechat.
Werbung

Sie müssen athletisch und mit einem hohen Maß an Mut und Geschick ausgestattet sein – die Kandidaten, die bei „Ninja Warriors“ das Stahlmonster bezwingen wollen.

Am Montag, dem 14. März, geht um 20.15 Uhr die dritte Staffel von „Ninja Warrior Austria“ auf Puls 4 in die nächste Runde. Rund 190 sportliche Ninja-Anwärter treten in der Show an, darunter auch der Götzendorfer Christopher Nemeth. Der 36-jährige Medizintechniker ist neben zwei Hainburgern (die NÖN berichtete) bereits der dritte Teilnehmer aus dem Bezirk, der sich der Herausforderung stellt.

Begleitet werden die Teilnehmer durch das bewährte Moderatoren-Team Dori Bauer, Florian Knöchl und Mario Hochgerner auf ihrem Weg zum Ninja-Endgegner, dem Mount Midoriyama, im Wettkampf um den Titel und 88.888 Euro Preisgeld. Sie haben noch insgesamt acht Tickets für das begehrte Finale zu vergeben. Am Montag wird sich also zeigen, wer die vier Sieger des Abends sind, die sich ihren Finalplatz noch sichern können. Zu sehen ist das Ganze auch im Stream in der ZAPPN App.

Werbung