Schlaglöcher bei Kirchensteig beseitigt. Der Kirchensteig zwischen Götzendorf und Pischelsdorf ist in die Jahre gekommen. Nun wurde dieser saniert.

Von Nicole Frisch. Erstellt am 21. Februar 2021 (04:34)
Der Kirchensteig zwischen Götzendorf und Pischelsdorf wurde saniert. Im Bild: Ortschef Kurt Wimmer, die Gemeindebediensteten Robert Weiss und Markus Bader sowie Firmenchef Martin Hölzl.
privat

Durch das Coronavirus und der damit verbundenen Lockdowns hat das Spazierengehen an Bedeutung zugenommen. Auch in der Marktgemeinde sind nun mehr Menschen zu Fuß unterwegs. Dafür finden sie ein Naherholungsgebiet wie auch verschiedene Gehwege vor – unter anderem den sogenannten Kirchensteig. Dabei handelt es sich um einen beliebten und gern genutzten Verbindungsweg zwischen den beiden Ortschaften Götzendorf und Pischelsdorf.

Dieser Weg war zuletzt allerdings nicht mehr einwandfrei begehbar. „Durch die Witterung und das Befahren im Zuge von Arbeiten war der Weg in letzter Zeit sehr desolat geworden und hatte mehrere Schlaglöcher und Spurrillen“, lässt Gemeinderat Dietmar Sadnek (ÖVP) wissen. Die Gemeinde hat sich daher dazu entschlossen, den Kirchensteig zu sanieren. 

Die Sanierungsarbeiten wurden innerhalb eines Tages erledigt. Grädermaterial wurde auf den Weg aufgebracht und anschließend verfestigt. Die Arbeiten wurden vom örtlichen Unternehmen Hölzl gemeinsam mit den Gemeindearbeitern durchgeführt. 

Der Kirchensteig kann nun wieder ohne Einschränkungen benutzt werden – auch von körperlich eingeschränkten Personen oder Eltern mit Kinderwägen, so Sadnek.