Rot-Kreuz-Leitung wurde abgesetzt. Leiter Patrick Taus und Kassier Christian Egerer traten zurück. Nun wird die Bezirksstelle an Schwechat angegliedert.

Von Ines Garherr und Nicole Frisch. Erstellt am 25. Juli 2018 (06:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7326663_gre30rm_rotes_kreuz_goetzendorf.jpg
Die Bezirksstelle Götzendorf wird an Schwechat angegliedert.
Frisch

Die Rot-Kreuz-Bezirksstelle in Götzendorf wird vermutlich in die Dienststelle in Schwechat angegliedert werden. Das teilte Andreas Zenker, Pressesprecher des Roten Kreuzes Niederösterreich, auf Anfrage der NÖN mit. Im Juni sind sowohl Bezirksstellenleiter Patrick Taus als auch Kassier Christian Egerer zurückgetreten. Die Veränderungen der letzten Zeit hätten nicht mehr gepasst, so Taus. Mehr wollte er zu seinem Rücktritt nicht sagen.

Die verbleibende Bezirksstellenleitung wurde von der Landesorganisation ebenfalls abgesetzt. „Das ist passiert, weil zwei so wichtige Personen innerhalb einer Periode ihre Ämter zur Verfügung gestellt haben“, erklärt Zenker. Die Leitung sei somit nicht mehr handlungsfähig.


Mehr dazu