Vorarbeiten für neuen Hauptplatz bringt Sperren

Nächstes Jahr soll Götzendorf einen neugestalteten Hauptplatz bekommen. Erste Vorarbeiten im Untergrund haben nun begonnen. Die Wasserleitungen werden bis Mitte Dezember getauscht.

Erstellt am 25. Oktober 2021 | 05:16
440_0008_8209763_gre42rm_goetz_hauptplatz_2sp.jpg
Im Bereich des Hauptplatzes werden Wasserleitungen ausgetauscht. Die Bauarbeiten werden bis Mitte Dezember andauern.
Foto: Nicole Frisch

Nach einer mehrjährigen Planungsphase nähert sich die Neugestaltung des Hauptplatzes nun seiner Umsetzung. Derzeit werden Vorschläge der Bürger und Bürgerinnen vom Ziviltechnikbüro Paikl in das Konzept eingearbeitet, die Bauarbeiten sollen im kommenden Jahr beginnen. 

Damit dies möglich ist, werden noch heuer erste Vorarbeiten im Untergrund durchgeführt. Eine Überprüfung hat ergeben, dass die Kanalleitungen in Ordnung sind, die Wasserleitungen im Bereich des Hauptplatzes allerdings ausgetauscht werden müssen.

Dadurch soll verhindert werden, dass bei den Bauarbeiten etwas zerstört wird – beispielsweise durch Bodenerschütterungen. Andererseits soll aber auch vermieden werden, dass der Hauptplatz kurz nach seiner Fertigstellung unter Umständen erneut zur Baustelle wird, weil Arbeiten notwendig sind. 

Einschränkungen für den Verkehr

Mit den dafür notwendigen Bauarbeiten wurde bereits am Dienstag begonnen. Die Baustelle wird voraussichtlich bis 17. Dezember andauern. Währenddessen wird es auf den beiden Landesstraßen B15 und B60, die sich im Bereich des Hauptplatzes kreuzen, zu Einschränkungen für den Verkehr kommen.

„Auf der B15 und der B60 wird es Teilsperren geben“, lässt Bürgermeister Kurt Wimmer (ÖVP) wissen. Das bedeutet, dass es auf beiden Straßen abwechselnd zu Sperren kommen wird. Lkw müssen den Baustellenbereich großräumig umfahren.