Viertes Werbe-"Gold" für Arbesthaler Agentur

Erstellt am 07. Juli 2022 | 05:26
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8406454_gre27gb_bez_goldener_hahn_werbereich_c_.jpg
Max Leithner (M.) und Theres Pasler (3.v.r.) nahmen die „Goldener Hahn“- Preise für die Agentur „Werbereich“ entgegen, iam Foto mit WK-Fachgruppenobmann Andreas Kirnberger, WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker, Landtagspräsident Karl Wilfing, Manuel Bellutti und Moderatorin Karina Toth.
Foto: Franz Gleiß
Arbesthaler Agentur „Werbereich“ gewinnt mit Video für Bootsbauer erneut einen Werbepreis.
Werbung

Oberösterreichischer Werbepreis, Internationaler Wirtschaftsfilmpreis „Victoria“, Burgenlands Werbepreis „Adebar“ und nun der NÖ Werbepreis „Goldener Hahn“ – die Arbesthaler Werbeagentur „Werbereich“ sicherte sich erneut „Gold“. So wurde zum bereits vierten Mal der Werbefilm für die Elektrobootbauer Niula aus dem burgenländischen Jois (Bez. Neusiedl/See) mit einem ersten Preis ausgezeichnet.

„Wir sind sehr stolz auf diese Videoproduktion“, unterstreicht Agenturchef Florian Mainx im Gespräch mit der NÖN. Vor allem vor dem Hintergrund der herausfordernden vergangenen zwei Jahren. In dem in der Kategorie „Bewegtbild“ siegreichen Werbefilm wird die Herstellung eines Bootes von der Skizze bis zur ersten Ausfahrt nachgezeichnet.

Mainx‘ Agentur konnte sich im Rahmen des NÖ-Werbehahns zudem ein zweites Mal durchsetzen. Denn auch in der Kategorie „POS Messearchitektur“ stand „Werbereich“ ganz oben am Siegertreppchen: Und zwar für die Gestaltung des Messe-Verkaufsstandes der deutschen Weinbar und Vinothek „Alte Wache – Haus der badischen Weine“ aus Freiburg im Breisgau.

In beiden Kategorien darf sich die Arbesthaler Kreativschmiede über die Teilnahme am österreichweiten Werbepreis „Austriacus“ freuen. Der niederösterreichische Werbepreis „Goldene Hahn“ wurde übrigens zum 44. Mal vergeben, dieses Jahr in der Landeshauptstadt St. Pölten.

Werbung