Innenstadt und Schlossberg: Vandalen schlugen wieder zu. "Das neue Jahr beginnt leider, wie das alte geendet hat, nämlich mit Vandalismus", seufzt Hainburgs Bürgermeister Helmut Schmid (VP) in einem "Facebook"-Beitrag.

Von Josef Rittler. Erstellt am 03. Januar 2019 (10:05)
privat
Graffiti am Baumgartnerweg

Unbekannte hatten gestern die Betonwand beim Baumgartnerweg (Aufgang zum Hotel "Altes Kloster") mit Graffiti "verziert". Wie man die Schmiererei wieder beseitigt, ist noch nicht klar.

privat
Bank auf dem Schlossberg

"Als vor einiger Zeit das Wienertor beschmiert worden war, haben wir ein Spezialmittel eingesetzt. Ob das in diesem Fall verwendet werden kann, wissen wir noch nicht", erklärt Schmid im Gespräch mit der NÖN. Die Beseitigung werde sich jedenfalls mit einigen hundert Euro zu Buche schlagen. "Das zahlt die Allgemeinheit, die Chance, dass die Täter gefasst werden, ist denkbar gering".

Die Beschmierungen sind auch nicht der einzige Vorfall in letzter Zeit. Vor einigen Tagen hatten Spaziergänger bemerkt, dass am Schlossberg eine Bank aus ihrer Verankerung gerissen und einen Abhang hinuntergeworfen worden war. "Ein Schlag ins Gesicht der Arbeitsgruppe Schlossberg, die sich ehrenamtlich das ganze Jahr um die Ruine kümmert und dieses historische Schmuckstück vorbildlich instand hält", so Schmid. Die Bank sei mittlerweile geborgen worden, über das Ausmaß des Schadens noch nichts bekannt.