Landesklinikum Hainburg startet mit Covid19-Impfungen

Geimpft wurden zunächst die Mitarbeiter der Covid19-Station, der Intensivabteilung, der Anästhesie und der Ambulanz.

Erstellt am 30. Dezember 2020 | 08:15
Covid-Foto.jpg
Bei der Impfung (v. l.): Krankenschwester Daniela Neuberger (Intensivabteilung), Arbeitsmedizinerin Ana Tirinda-Kis, Oberarzt Andreas Kaintz (Anästhesie).
Foto: NÖ Landesgesundheitsagentur

Im Landesklinikum Hainburg wurde am Montag mit den Impfungen gegen Corona begonnen. Geimpft wurde vorrangig das medizinische Personal, das besonders hoher Ansteckungsgefahr ausgesetzt ist (Covid-Stationen, Intensivabteilung, Anästhesie und Ambulanz).

„Wir sind sehr froh darüber, dass wir zu den ersten Einrichtungen der Landesgesundheitsagentur gehören, in denen die Impfung startet. Es ist uns wichtig, unser Personal zu schützen, um den täglichen Herausforderungen gewachsen zu sein", erklärt die kollegiale Führung des Klinikums. Um eine Eindämmung der Pandemie zu erreichen, sei eine möglichst hohe Durchimpfungsrate notwendig. "Deshalb werden wir hausintern versuchen, mit umfassenden Informationsangeboten unsere Mitarbeiter aufzuklären und zur Impfung zu motivieren", so die kollegiale Führung.