Rätselwanderung zu Halloween

Gruselstimmung herrschte beim ersten "Waldevent" der "Braunsbergzicken in Hainburg". Zahlreiche Kinder versuchten sich im Mumienwickeln oder Geisterkegeln. Die Hexe Kniesebein schaute ebenfalls vorbei.

Erstellt am 31. Oktober 2021 | 15:54

"Unsere erstes Wald-Event war einfach nur perfekt", berichtet Tagesmutter Isabella Möstl, die gemeinsam mit ihrer Familie den "Braunsbergzicken"-Hof mit Pferden, Ziegen, Hühner, Puten, Hunde und Katzen bewirtschaftet und unter anderem Kindergeburtstagsfeiern, Ferienbetreuung und themenbezogene Basteltage organisiert.

"Zuerst hatten wir eine Bilder-Such-Wanderung mit Endstation im gruseligen Halloween Wald. Dort gab es gruselige Stationen für die Kinder wie Mumienwickeln , Geister-Dosenschießen , Spinnen aus den Schleim suchen, Geisterkegeln oder Bogenschiessen", schildert Möstl. Zum Abschluss kam sogar die Hexe Kniesebein auf Besuch und brachte den Kindern eine Überraschung. Auch die echte Nebelkrähe Charly war dabei und begleitete die Kinder bei ihren Stationen.