Pkw von Zug mitgerissen. In Hainburg an der Donau ist es am heutigen Dienstagnachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall auf einem unbeschrankten Bahnübergang gekommen.

Erstellt am 25. November 2014 (15:25)
NOEN, Einsatzdoku - Schulz
In Hainburg ist am Dienstagnachmittag ein Auto von einer Schnellbahngarnitur erfasst worden. Der Pkw-Lenker, ein 67-jähriger Wiener, erlitt nach Angaben der Landespolizeidirektion schwere Verletzungen. "Christophorus 9" flog den Mann ins UKH Wien-Meidling.

Der Autofahrer dürfte beim Versuch, eine Eisenbahnkreuzung zu überqueren, das Rotlicht und die herannahende Garnitur der S7 übersehen haben. Der Pkw wurde erfasst und kollidierte in weiterer Folge mit der Mauer einer neben der Bahnstrecke befindlichen Hütte. Der Triebwagenführer erlitt laut Polizei einen Schock. Die Zuginsassen wurden nicht verletzt.