Zirkus Aros gibt Dank-Vorstellungen für Unterstützer. Der Zirkus „Aros“ saß bis jetzt in Hainburg fest und fand zahlreiche Unterstützer. Am Freitag gibt’s dafür Dank-Vorstellungen.

Von Josef Rittler. Erstellt am 04. Juni 2020 (05:10)
Die Kamele freuen sich über einen kleinen Snack zwischendurch: Zirksudirektor Markus Reinhard mit Marcela und Erik Truchan, die Äpfel mitbrachten.
Rittler

Wie alle Veranstalter wurde der Zirkus „Aros“ von der Corona-Krise voll erwischt.

Nach der Winterpause hatte die Tournee durch Österreich gerade begonnen, als in Hainburg schon wieder Schluss war. „Wir sind auf die Einnahmen aus unseren Vorstellungen angewiesen, plötzlich ging nichts mehr“, berichtet Zirkusdirektor Markus Reinhard.

Zum Glück fanden sich zahlreiche Unterstützer, die mit Sachspenden und Futter aushalfen. Der Zirkus hat seine Zelte beim Bergbad aufgeschlagen. „Die Stadt hat uns den Platz kostenlos zur Verfügung gestellt, ebenso konnten wir Wasser und Strom gratis beziehen und auch der Müll wurde entsorgt, das war eine Riesenhilfe“, sagt Reinhard.

Auch die Anrainer spendeten Futter und freundeten sich mit den Tieren an. „Es war während der Corona-Zeit eine gute Abwechslung, mit den Kindern die Zirkustiere zu besuchen“, meint Marcela Truchan, die mit Sohn Erik den Kamelen Äpfel mitgebracht hat.

Die Gruppe Drei des Kindergartens Landstraße mit den Betreuerinnen, Darina Gruber, Maria Sandrießer und Pädagogin Maria Gumptecht zu Besuch bei den Zwergziegen.
Rittler

„Wir wollen daher Danke sagen und alle, die uns geholfen haben, zu unseren ersten Vorstellungen einladen. Der Eintritt ist frei. Es wir ein schöner Moment sein, wenn endlich wieder die Lichter angehen“. Die Vorstellungen finden am Freitag, 5. Juni, um 15 und 18 Uhr, statt. Da nur hundert Personen ins Zelt dürfen, wurden zwei Termine angesetzt, man sollte sich auch vorher anmelden.

Der Zirkus „Aros“ kommt aus Bayern und tourt seit 25 Jahren durch Österreich. „Mein Großvater war Österreicher“, erzählt Reinhard. Seine Familie führt den Zirkus in siebenter Generation, auch Reinhards Kinder treten auf, die neunjährige Mariella als Luftakrobatin und Sohn Leon als Clown und Jongleur.