Ortschef Auer erneut mit Corona infiziert

Höfleins Bürgermeister erzählt von Symptomen wie bei einer „starken Verkühlung“. Zu Ostern endete die Quarantäne.

Erstellt am 07. April 2021 | 05:55
440_0008_8055507_gre14rub_ottoauer_cajka.jpg
Otto Auer hat die erneute Covid-Infektion gut überstanden.
Foto: Cajka, Cajka

Bereits im vergangenen Herbst hatte sich Höfleins Bürgermeister und Bundesrat Otto Auer (ÖVP) mit Covid-19 infiziert. Vor Kurzem wurde er erneut positiv auf das Virus getestet und war deshalb auch einer der ÖVP-Mandatare, die im Bundesrat fehlten, als es ums Freitesten für den Handel ging – was der Opposition die Mehrheit für die Ablehnung verschaffte.

„Es war die ganze Zeit wie eine starke Verkühlung“, schildert Auer im NÖN-Gespräch die Symptome bei seiner zweiten Corona-Erkrankung. Einmal habe er erhöhte Temperatur gehabt.

Wo er sich ein zweites Mal mit Corona angesteckt hat, wisse er nicht. Seine Vermutung lautet, dass es im Gemeindeamt passiert sein könnte. Dort habe es nämlich zuvor positive Fälle gegeben; das Gemeindeamt wurde in weiterer Folge sogar für eine Woche geschlossen. „Im Nachhinein kann man nur Vermutungen anstellen“, meint der Höfleiner Ortschef.

Ob er sich diesmal mit einer Coronavirus-Mutation infiziert hat, könne er nicht sagen. „Man erfährt nur, ob man positiv oder negativ ist“, erklärt er.

Nach seiner Corona-Infektion im vergangenen Herbst ließ Auer sich zweimal auf Antikörper testen. „Ich hatte keine Antikörper. Aber ich habe eigentlich nicht damit gerechnet, dass ich mich ein zweites Mal anstecken kann“, erzählt er und verweist darauf, dass er davon ausging, dass sich die Antikörper erst später bilden könnten. 

Dennoch habe er die entsprechenden Schutz- und Hygienemaßnahmen stets ernst genommen. „Ich habe die höchstmöglichen Sicherheitsmaßnahmen getroffen“, betont Auer gegenüber der NÖN. So habe er in Innenräumen stets Maske getragen, Abstand gehalten und sei dreimal in der Woche testen gegangen.

Mittlerweile ist der Höfleiner Bürgermeister wieder genesen, zu Ostern endete seine 14-tägige Quarantäne. Mit Stand Montag hatte die Gemeinde Höflein 16 positiv getestete Personen.