Keime im Trinkwasser. Hof am Leithaberge: Eine Untersuchung hat ergeben, dass das Trinkwasser in derzeit nicht genießbar ist. Die Gemeindeführung warnt, das Wasser nur abgekocht zu konsumieren.

Von Susanne Müller. Erstellt am 04. Dezember 2020 (15:17)
Fotolia

In die Wasserversorgungsanlage der Gemeinde Hof haben sich Keime eingeschlichen. Eine Untersuchung ergab, dass sich im Trinkwasser derzeit coliforme Bakterien und Enterokokken befinden.

Das Wasser ist also nicht als Trinkwasser geeignet, warnt die Hofer Gemeindeführung die Bevölkerung. Es wird empfohlen, das Wasser im gesamten Ortsgebiet für mindestens drei Minuten abzukochen, bevor es als Trinkwasser verwendet wird. 

Die Ursache für die Verunreinigung steht derzeit noch nicht fest. VP-Ortschef Felix Medwenitsch hat angekündigt, die Bevölkerung über die Entwicklungen am Laufenden zu halten und Entwarnung zu geben, sobald das Wasser wieder genießbar ist.