Pop-Chor sorgt für neue Töne

Erstellt am 16. April 2022 | 05:53
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8332142_gre16rm_leithatonix_nicole_kucher_neu_c.jpg
Nicole Kucher hat den Chor „Leithatonix“ gegründet und fungiert als dessen Chorleiterin und Obfrau.
Foto: privat
Die Hoferin Nicole Kucher hat einen Pop-Chor gegründet. Am 20. Mai soll das erste Konzert stattfinden.
Werbung

Es gibt viele Menschen, die gerne singen. Und auch etliche Chöre in der Umgebung. So manchem Chor hängt aber ein etwas verstaubtes Image an. „Viele Chöre singen seit 40 Jahren dieselben Lieder. So viele junge Menschen würden gerne singen. Schade, dass es keinen Pop-Chor gibt“, erzählt Nicole Kucher, wie sie auf die Idee kam, selbst eine Gesangsgemeinschaft zu gründen.

Die 29-jährige Hoferin hat selbst Pop- und Jazzgesang studiert und unterrichtet auch. Aus einer ersten Idee wurde also bald etwas Handfestes. „Ich habe eine Bekannte kontaktiert, die schon einen Chor geleitet hat, und in kurzer Zeit hatte ich einen kleinen, aber feinen Chor zusammen“, so Kucher, die nun gleichzeitig Obfrau und Chorleiterin ist.

„Leithatonix“ nennt sich die Gruppe, die derzeit aus zwölf Mitgliedern besteht und seit kurzem offiziell als Verein gelistet ist. Bisher wurden die Musikfreunde allerdings durch Corona-Maßnahmen und Lockdowns am Auftreten gehindert .

„Bisher hat alles nur online stattgefunden“, so Kucher. Das soll sich jetzt ändern. Das erste Konzert ist für den 20. Mai geplant. Wie der Titel „The Sound of Hollywood“ schon erraten lässt, erwartet die Besucher dabei Filmmusik. „Es ist ein bunt gemischtes Programm. Wir haben ein James Bond Medley ebenso dabei, wie Harry Potter oder Herr der Ringe“, sagt Kucher.

Stattfinden wird das Konzert in der Kulturwerkstätte Hof, Beginn ist um 20 Uhr. Es wird um eine telefonische Sitzplatz-Reservierung unter 0650/9846344 gebeten.

Werbung