Offene Zukunft für Spitzerberg. Red Bull stellt Air Race-Serie ein. Das könnte Auswirkungen auf das Flugfeld am Spitzerberg haben.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 05. Juni 2019 (06:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Red Bull Air Rac
Adalbert Mraz

Vor 16 Jahren startete Red Bull mit seinen Air Race Shows. Der Salzburger Getränkekonzern gab nun bekannt, dass nur noch drei Rennen – in Kazan, der Hauptstadt der russischen Republik Tartasan, in Ungarn am Balaton und in der japanischen Großstadt Chiba – stattfinden werden und danach Schluss sei.

Die Auswirkungen auf das Airfield Spitzerberg, dass Red Bull vor drei Jahren gekauft hat, stehen noch nicht zu 100 Prozent fest. Nach ersten Informationen sollen sie nur in administrativer Form bestehen.


Mehr dazu