Segelflugschule auf internationalem Kurs. In der Segelflugschule wurden im August dreizehn Piloten ausgebildet. Mit dabei waren diesmal auch zwei Schüler aus Israel.

Von Adalbert Mraz. Erstellt am 31. August 2017 (04:41)
NOEN, Mraz
Auf Kurs (v. l.): Omri Barlev, Kursleiter Otmar Kaufmann, Ofir Zak und Fluglehrer Christoph Nemeth.

Vergangenes Wochenende wurde am Spitzerberg wieder ein Ausbildungskurs für Segelflugpiloten beendet. Zwölf Schüler und eine Schülerin waren unter den Aspiranten. Zwei davon waren extra aus Israel angereist, um den Kurs absolvieren zu können.

Ofir Zak und Omri Barlev entschieden sich dafür, die Ausbildung am Spitzerberg zu machen, da es nur hier möglich ist, innerhalb von drei Wochen erfolgreich zu einer fundierten Ausbildung zu gelangen. In Israel dauert der Erwerb des Segelflugscheines ein Jahr, weil der Luftraum nur am Wochenende für Ausbildungszwecke freigegeben und sonst militärischen Zwecken vorbehalten ist. Via Internet fanden sie die Möglichkeit in Hundsheim und bewarben sich um einen Kursplatz. Beide Flugschüler waren von der „grünen“ Gegend, der Gastfreundlichkeit sowie von der straffen Organisation des Kurses beeindruckt. „Der Kurs war eine große organisatorische Herausforderung, denn das gesamte Ausbildungsprogramm, alle rechtlichen Aspekte und nicht zuletzt das Prüfungsverfahren mussten in die englische Sprache transferiert werden, sodass der Kurs auch anerkannt werden kann“, erzählte Kursleiter Otmar Kaufmann. Er freut sich, dass alle Schüler die Ausbildung erfolgreich abschließen konnten.

In Israel gab es bis vor Kurzem insgesamt nur 70 Segelflugpiloten, ab jetzt werden es zwei mehr sein.