Volles Bad in Bruck/Leitha. Seit 28. Juni macht die „Immer am Ball – Bädertour“ wieder jeden Samstag und Sonntag in einem Freibad in Niederösterreich Station.

Erstellt am 09. August 2014 (22:42)
NOEN, SPORT.LAND.Niederösterreich
Die Bademeister Crew (Ernst Werner, Werner Kritzinger, Philipp Schenzel, Harald Lunzer, Helmut Schmidh)
Mit dabei sind neben den verschiedenen Bewegungsstationen auch viele niederösterreichische Sportimageträger und die örtlichen Sportvereine, die für jede Menge sportliche Abwechslung und Action garantieren.

„Natürlich ist für alle Kinder und Jugendlichen bis 14 Jahre freier Eintritt, wenn das SPORT.LAND.Niederösterreich samt Torschusswand und Segway-Geschicklichkeitsparcours ins Freibad kommt“, freut sich die Initiatorin, Sportlandesrätin Dr. Petra Bohuslav, die getreu dem Motto der Sportstrategie 2020 des SPORT.LAND.Niederösterreich „bewegt.begeistert.gewinnt“, wieder mehr Niederösterreicher auf spielerische Art und Weise zur Freude an der Bewegung animieren will.

"Wollen Freude an der sportlichen Betätigung vermitteln"

Neben dem zahlreichen Besuchen niederösterreichischer Sportstars und dem bereits bekannten und beliebten SPORT.LAND.Niederösterreich Hindernisparcours wird die Bädertour dieses Jahr auch vom Kooperationspartner der Initiative »Tut Gut« verstärkt. Diese stellt den Besuchern ein neues Projekt zur Gesundheitsförderung vor und lädt gleichzeitig auch zu verschiedenen Mitmachstationen ein.

Dieses Wochenende war das Team des SPORT.LAND.Niederösterreich zu Gast im „Parkbad“ – „Bruck an der Leitha“. Strahlender Sonnenschein, die Stationen des SPORT.LAND.Niederösterreich und der Initiative »Tut Gut« zeichneten diesen Tag aus. Heute auch mit dabei der Beachtennisclub Bruck an der Leitha, der unter der Führung von Obmann Berndt Artes neben einem Schnuppertraining mit Vizestaatsmeister Patrik Brandl, auch ein Beachtennis Turnier organisierte.

„Wir wollen mit der Bädertour den Breitensport fördern und Freude an der sportlichen Betätigung vermitteln. Bei unserer Bädertour erwartet die Besucher ein spannender, lustiger und informativer Tag“, verspricht Sportlandesrätin Petra Bohuslav.