CD wird live und absolut spontan produziert. Die Improtagonisten nehmen vor Publikum eine CD mit ungeplanten Songs auf.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 09. Februar 2019 (05:35)
Havelka
Die Improtagonisten Gerhard Mölk und Franz Maurer produzieren vor Publikum eine CD.

Am Samstag, dem 16. Februar, laden die Improtagonisten um 19.30 Uhr zur Präsentation ihrer dritten CD ins Harry-Weiss-Haus. Das Besondere daran: Die CD wird erst vor Ort produziert.

Das Publikum hat die Möglichkeit, vier bis sechs selbst erfundene Song-Titel zu nennen, zu denen die Improtagonisten mit dem „Low Budget Impro Orchestra“ spontan Songs basteln. Diese werden unmittelbar und ungeschminkt auf eine CD gepresst, die die Zuhörer noch am selben Abend mit nach Hause nehmen können – und nur an diesem Abend und gegen eine kleine Spende, versteht sich.

Improtagonist Franz Maurer sagt dazu: „Wir spielen keine Songs nach, sondern kreieren vor Ort ganz neue.“