Hauptplatz in Götzendorf: Baustart vor dem Sommer

Erstellt am 06. März 2022 | 07:00
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8295346_gre09rm_goetz_hauptplatz_1sp.jpg
Der Parkraum soll im Zuge der Hauptplatzumgestaltung erhalten bleiben.
Foto: Frisch
Konzept für Umgestaltung des Hauptplatzes liegt bereits vor.
Werbung
Anzeige

 Nach Pandemie-bedingten Verzögerungen steht die Umgestaltung des Hauptplatzes nun in den Startlöchern. Das Projekt soll demnächst ausgeschrieben werden, ein fertiges Konzept liegt bereits vor. „Wir haben keine riesigen Umgestaltungsmöglichkeiten“, sagt Bürgermeister Kurt Wimmer (ÖVP) und verweist auf die beiden Landesstraßen B15 und B60, die den Hauptplatz umrahmen. Ziel ist es, dass der Hauptplatz nach den Maßnahmen „schöner aussieht“. 

„Wir haben keine riesigen Umgestaltungsmöglichkeiten“

Der Parkraum und die Grünflächen sollen erhalten bleiben. Zusätzlich werden ein Geh- und Radweg errichtet, der unter anderem von Schülern und Schülerinnen am Schulweg genutzt werden kann. Die Bushaltestelle, die sich derzeit beim Gasthof Paus befindet, wird zum Zebrastreifen verlegt. Zur Beruhigung des Verkehrs wird zudem die Straße, die sich beim Gasthof befindet, in eine Einbahn umgewandelt, so Wimmer. Die Vorarbeiten sind bereits letztes Jahr erfolgt. Im Herbst wurden die Wasserleitungen im Bereich des Hauptplatzes erneuert. Mit der Umgestaltung will Wimmer noch vor dem Sommer beginnen. „Wir wollen knackig weiterarbeiten“, hält er fest. 

„Wir wollen knackig weiterarbeiten"

Zu einem Verweilort wird sich der Hauptplatz auch nach seiner Umgestaltung nicht entwickeln, meint Wimmer. Dafür sind die beiden Landesstraßen zu stark befahren. Der Bürgermeister kann sich allerdings vorstellen, dass der neu gestaltete Hauptplatz für Veranstaltungen wie ein Markt genutzt werden wird.

Werbung