Hainburg/Donau: Ansturm auf Mittelalterfest

Erstellt am 05. Juni 2022 | 20:05
Lesezeit: 5 Min
Zum zehnten Mal wird heuer das Hainburger Mittelalterfest gefeiert. Zahlreiche Gaukler, Barden, Tänzerinnen, Burgfräulein und auch die Henker bevölkerten heute die Innenstadt. Das Fest findet auch morgen statt, der Kampf um den Dolch von Hainburg geht dann in die zweite Runde.
Werbung
Anzeige

Zum zehnten Jubiläum des Mittelalterfestes wird heuer ein besonders aufwendiges Programm geboten. Bereits am Pfingstsonntag war der Ansturm auf das Festgelände groß: Zahlreiche Gaukler, Barden, Prinzessinnen und Bürgersleut bevölkerten in mittelalterlicher Gewandung die Innenstadt

"Man merkt, die Leute sind hungrig nach Abwechslung und Unterhaltung", freut sich Christian Rathner ("Torxes Events"), der gemeinsam mit der Stadtgemeinde Hainburg/Donau das Fest organisiert. "Wir haben auch die Preise nicht erhöht, sondern fair kalkuliert, und hoffen, dass morgen am Pfingstmontag noch viele Besucher den Weg zu uns finden", sagt Bürgermeister Helmut Schmid (ÖVP). 

Einer der Höhepunkte ist der "Kampf um den Dolch von Hainburg", wo schwergerüstete Ritter in Vollkontakt gegeneinander antreten. Heute fand das Buhurt (Teamkampf) statt, die tschechische Mannschaft lag bei Redaktionsschluss vorn. Morgen wird es noch einmal spannend, da stehen die Einzelkämpfe auf dem Programm. 

Werbung