Verein „Jugend Au“ steht vor dem Aus. Nach dem Rückzug von Obmann Florian Liebentritt droht dem Verein „Jugend Au“ nun sogar die Auflösung.

Von Otto Havelka. Erstellt am 26. Juli 2017 (03:35)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Ein Bild aus besseren Tagen: Spektakulärer Einzug der „Jugend Au“ mit dem Maibaum.
Havelka

„Ich weiß nicht, wie es weitergeht. Kann sein, dass sich der Verein einfach auflöst.“ – Florian Liebentritt, bis vor kurzem Obmann des Vereins „Jugend Au“, sieht kaum noch Zukunftschancen für die langjährige Jugendorganisation in der Gemeinde. Er selbst legte „aus privaten und beruflichen Gründen“ die Funktion als Obmann zurück. Bei einer Mitgliederversammlung vor einer Woche fand sich unter den acht Teilnehmern aber kein Nachfolger.

Mehr zum gefährdeten Verein und wie man in der Gemeinde darüber denkt, das lest ihr in der Printausgabe der Brucker NÖN oder im e-paper.