"Klares Nein zum Projekt" aus Bruck . Am Montag wurde der Umweltbericht zur Breitspurbahn auf der Website des Verkehrsministeriums online gestellt. Bis 12. November können dazu Stellungnahmen abgegeben werden.

Von Susanne Müller. Erstellt am 02. Oktober 2019 (09:09)
Müller
Brucks Bürgermeister Gerhard Weil will in seiner Stellungnahme ein "klares Nein zum Projekt" zum Ausdruck bringen.

Die Veröffentlichung des Umweltberichts erfolgte auf der Homepage des Verkehrsministeriums. Auch der Titel der Strategischen Prüfung lässt nur auf den zweiten Blick darauf schließen, dass es dabei um das Thema Breitspurbahn geht. Seither hat sich die Nachricht unter den möglicherweise betroffenen Gemeinden wie ein Lauffeuer verbreitet. Nicht unbemerkt blieb dabei auch der Zeitpunkt der Veröffentlichung - just einen Tag nach der Nationalratswahl.

„Die Bürgermeister der Region haben eine gemeinsame Rechtsvertretung gegen den Bau der Breitspurbahn und des Breitspurterminals beauftragt“, sagt Brucks SP-Bürgermeister Gerhard Weil, der sich von Beginn an klar gegen das Megaprojekt ausgesprochen hat. Mit Montag hat das Verkehrsministerium auf seiner Website den Umweltbericht und  mögliche Varianten zur Trassenführung, die einer strategischen Prüfung im Verkehrsbereich unterzogen werden, veröffentlicht. +

"Wir haben nun bis 12. November Zeit,  eine Stellungnahme abzugeben. Von dieser Möglichkeit werden wir selbstverständlich Gebrauch machen und unser klares Nein zum Projekt bekannt geben.“ Die entsprechende Stellungnahme der Stadt wird dem Gemeinderat Ende Oktober vorgelegt werden. Inhaltlich wäre die Stadt Bruck massiv von den vorgeschlagenen Varianten betroffen. „Für mich steht im Zentrum die Lebensqualität unserer und künftiger Generationen“, so der Bürgermeister.  

Die weiteren Gemeinden, die in der Bürgerinitiative gegen die Breitspurbahn vertreten sind, rufen ebenfalls bereits dazu auf, den Umweltbericht zur Kenntnis zu nehmen und Stellungnahmen dazu abzugeben.