Am Weg zur Stabilität

Erstellt am 02. Februar 2022 | 02:45
Lesezeit: 2 Min
über die Pläne des ASK/BSC Bruck.

Die Brucker haben im Training und in den Testspielen den Fokus auf die Defensivarbeit gelegt. Coach Mario Santner erprobt mit seiner Truppe Systeme, die bisher nur marginal eine Rolle gespielt haben. Ganz nach dem Motto: „Never change a winning team“ hat man beim ASK/BSC in der Vergangenheit am 4-3-3-System festgehalten.

Doch jetzt braucht es mehr Flexibilität und Stabilität. Im Herbst gab es in der Meisterschaft im Schnitt zwei Gegentore pro Match. Das ist alles andere als beruhigend. Es gelang auch keine einzige „Zu Null“-Partie. Zum Vergleich: In der Saison davor waren es im Schnitt 1,2 Gegentore pro Match und zumindest zweimal hielt die Null.

Fakten, die es zu bearbeiten gilt. Denn logisch ist: Wenn die Offensive einmal auslässt, ist Feuer am Dach. Und das kann selbst bei engagierter Arbeit rasch in einen Abwärtsstrudel führen.