Darf nur Lösung auf Zeit sein. über Kontrollen an der Grenze in Berg.

Von Susanne Müller. Erstellt am 19. Mai 2021 (03:19)

An der Berger Grenze sollen wieder Soldaten stationiert werden. Ihre Hauptaufgabe ist es, bei Aufgriffen von illegal Eingereisten schnell eingreifen zu können. Seit 2015 wurde angesichts von Flüchtlingsbewegungen immer wieder der Ruf nach Grenzkontrollen laut. Seit der Corona-Pandemie ist es wieder üblich, in den Nachrichten Meldungen über Grenzwartezeiten zu hören. Auch wenn es ohnehin illusorisch ist, ein Virus mit Grenzkontrollen aus dem Land zu sperren, so kann man hier zumindest darauf hoffen, dass dieser Zustand ein vorübergehender ist.

Tatsächlich ist es wichtig, die Außengrenzen des Schengenraums gut zu überwachen. Im EU-Binnenraum müssen die Grenzen am Ende des Tages aber wieder frei passierbar sein. Es ist für EU-Bürger unzumutbar, sich wieder mit Staus an der Grenze herumschlagen zu müssen. Gerade in unserer Region sind ein Gutteil derjenigen, die die Grenze passieren, Pendler, auf deren Arbeitskraft wir nicht verzichten wollen.